Verbrauchergerichtsstand 2.0 - Beitrag im aktuellen ecolex von Dr. Nikolaus Pitkowitz

Konfliktlösung / Prozesse & Schiedsverfahren

Der dynamische, aber vorhersehbare Verbrauchergerichtsstand

Der EuGH hat in der von Maximilian Schrems gegen Facebook angestrengten Sammelklage mit der vielbeachteten Entscheidung vom 25.1.2018 der Übertragbarkeit des Verbrauchergerichtsstands und damit dessen Heranziehung für Sammelklagen eine klarte Absage erteilt. Gleichzeitig hat er aber erstmals den dynamischen Ansatz bestätigt und stellt daher bei Beurteilung der Zuständigkeit nicht mehr allein auf den Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ab.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel von Dr. Nikolaus Pitkowitz, der Facebook in diesem Verfahren vor österreichischen Gerichten und dem EUGH erfolgreich vertreten hat, aus dem aktuellen Heft 05/2018 der ecolex - Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht.


Nikolaus

Dr. Nikolaus Pitkowitz

M.B.L.-HSG Partner
Print
Top