Neues vom OGH zum Machtwechsel in einer Mietergesellschaft

Immobilien & Baurecht

Der Oberste Gerichtshof entschied kürzlich, dass das Ausscheiden eines Mehrheitsgesellschafters aus einer Kommanditgesellschaft keine entscheidende Änderung der wirtschaftlichen und rechtlichen Einflussmöglichkeiten im Sinne von § 12a MRG bewirkt. Der Vermieter ist somit in diesen Fällen nicht zur Anhebung des Mietzinses berechtigt. Dr. Martin Foerster analysiert eine Entscheidung, die erst auf den zweiten Blick verständlich ist.

Lesen Sie dazu den Beitrag von Dr. Martin Foerster im neuen ILO-Newsletter, erschienen am 09. März 2018.
Über ILO (International Law Office)


Martin

Dr. Martin Foerster

LL.M. (LONDON) Partner
Print
Top