Das Zinshaus in der Stiftung

Vermögensplanung (Stiftungs und Erbrecht)

Vortrag von Dr. Armenak Utudjian auf der ARS - Jahrestagung "Zinshaus" am 12. November 2015

In Zeiten großer finanzieller Unsicherheiten ist das österreichische Zinshaus durch die index-­angepassten Mieten das beste Mittel gegen die Geldentwertung. Als Anlageobjekt ist es ­gefragter denn je auch wenn in der laufenden Steuerdiskussion das Auge des Fiskus auch auf diese ­Anlageform gerichtet ist. Der Wert des Vermögens bleibt immer erhalten, da die Mieten laufend an die ­Inflationsrate angepasst werden. Dazu kommt noch eine Wertsteigerung aufgrund des steten Bevölkerungswachstums und der daraus entstehenden steigenden Wohnraumnachfrage.

Der Erwerb einer solchen Immobilie kann jedoch auch Probleme in sich bergen. Informieren Sie sich im Rahmen unseres jährlichen Events mit immer wieder aktualisierten Themen Recht, Steuer und Praxis. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten das MRG bietet, welche Änderungen die ­Steuerreform 2015/2016 mit sich gebracht hat und welche finanziellen Vorteile der Dachgeschoß-Ausbau eines Zinshauses mit sich bringt. Erhalten Sie die neuesten Informationen über den aktuellen Zinshausmarkt, Bewertungsmethoden und wie das Zinshaus in der Stiftung behandelt wird.

15.00-16.30 Uhr, Dr. Utudjian, M.B.L.-HSG
Das Zinshaus in der Stiftung
- Stiftungsrechtliche Grundlagen
- Einbringung von Zinshäusern in Stiftungen (im Zuge der Stiftungsgründung sowie Nachstiftung) / entgeltliche Erwerbsvorgänge
- Verwaltung von Zinshäusern durch Stiftungen
- Nutzung durch Stifter oder Begünstigte / Abgrenzung zu Zuwendungen
- Veräußerung von Zinshäusern / „Ausschüttung" an Begünstigte

ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien


Armenak

Dr. Armenak Utudjian

M.B.L.-HSG Partner
Print
Top