Gerichtliche vs. außergerichtliche Unternehmenssanierung

Insolvenz und Sanierung

16.-17. November 2010 - ARS Seminarzentrum, Schallautzerstraße 2-4, 1010 Wien

Die "Nachwehen" der Wirtschaftskrise prägen nach wie vor das gegenwärtige Geschehen. - Viele Unternehmen, auch in Österreich, laborieren noch an den Folgen. Eine Unternehmenssanierung erscheint oft als der unvermeidliche letzte Ausweg.

Diese Jahrestagung zeigt mögliche Sanierungsvarianten auf und geht auf deren Unterschiede, Vor- und Nachteile ein, sodass die bestmögliche Strategie gefunden werden kann. Im Detail wird auf den konkreten Ablauf einer gerichtlichen und außergerichtlichen Sanierung und die sich hierbei stellenden Fragen eingegangen, wobei insbesondere die sehr umfangreichen Änderungen durch das Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 berücksichtigt werden, die seit 1.7.2010 gelten. Durch Berichte aus der unmittelbaren Praxis erhalten Sie zusätzlich wertvolle Tipps.


Alexander

Dr. Alexander Isola

M.C.J. (NYU) Partner
Print
Top