Schiedsstreit zweier europäischer Energieriesen in Wien entschieden. 250 Mio. EUR Streitwert.

Konfliktlösung / Prozesse & Schiedsverfahren

„Der Schiedsstreit zweier europäischer Energieriesen wurde in der Branche mit großem Interesse verfolgt. Jetzt konnten wir in Wien für unseren Mandanten PGE einen international viel beachteten Schiedsspruch erwirken", so beschreibt Dr. Nikolaus Pitkowitz, Schiedsexperte und Partner bei Graf & Pitkowitz die aktuelle Entscheidung im Verfahren zwischen dem Schweizer Energiekonzern ALPIQ Ltd. und dem polnischen Energieriesen PGE Polska Grupa Energetyczna, S.A

Im Schiedsverfahren zwischen ALPIQ und PGE hat das Vienna International Arbitral Center (VIAC) der PGE jüngst weitgehend Recht gegeben. Insgesamt ging es bei diesem Verfahren, das bereits 2008 begonnen hatte, um einen Streitwert von über 250 Mio. EUR. 

Im Mittelpunkt des Verfahrens stand die Frage, ob Liefereinstellungen seitens PGE, als Folge der Energieliberalisierung der EU, gerechtfertigt waren. ALPIQ stellte aus diesem Titel substantielle Forderungen an die polnische PGE. Das Verfahren war durch äußerste komplexe Rechts- und Sachfragen geprägt. Dazu wurden umfangreiche Schriftsätze ausgetauscht und Expertengutachten vorgelegt. In der eine Woche dauernden Schiedsverhandlung in Wien wurden sodann die komplexen Fragen des Europarechts und Wettbewerbsrechtes debattiert, sowie technische Aspekte der grenzüberschreitenden Stromlieferungen, die Ermittlung von Schadenersatzansprüchen, sowie die Berufung auf Höhere Gewalt.


Nikolaus

Dr. Nikolaus Pitkowitz

M.B.L.-HSG Partner
Print
Top